12/07/2019

Verbandsreferent*in bei der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben e.V. in Berlin

  • ISL e.V.
  • Berlin, Deutschland
Teilzeit Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Detaillierte Stellenbeschreibung

Stellenausschreibung

Die „Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e. V. – ISL“ ist eine menschenrechtsorientierte Selbstvertretungsorganisation. Sie ist die Dachorganisation der Zentren für Selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen und wurde 1990 von behinderten Menschen gegründet. Die ISL e. V. definiert „Behinderung“ nicht als Defizit aus einer medizinischen Perspektive, sondern versteht Behinderung als Menschenrechtsthema. Die ISL e.V. ist hauptsächlich auf Bundesebene politisch aktiv, arbeitet projektbezogen und beschäftigt überwiegend behinderte Menschen.

Die Bundesgeschäftsstelle der ISL e.V. sucht ab dem 1. Januar 2020 eine    

 

Verbandsreferent*in (m/w/d)

 

Aufgabenbereich

  • Verbreitung der Empowerment- und Selbstvertretungsidee
  • Interne und internationale Verbandskommunikation
  • Mitarbeit in Gremien
  • Unterstützung der Geschäftsführung
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Vernetzung und Unterstützung der bestehenden Zentren für Selbstbestimmtes Leben
  • Anregung des Aufbaus von neuen Zentren für Selbstbestimmtes Leben
  • Akquise von Drittmitteln und Projekten

Qualifikationen

  • Hochschulabschluss (z.B. Rechtswissenschaften, Sozial- oder Politikwissenschaften)
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • Hohe Organisations- und Kommunikationskompetenz
  • Englisch in Wort und Schrift

Weitere Anforderungen

  • Identifikation mit den Zielen der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung
  • Flexibilität
  • gendersensible und inklusive Sprache, Diversity-Kompetenz
  • selbstbewusster Umgang mit der eigenen Beeinträchtigung (nach Selbstdefinition)
  • Teamfähigkeit
  • Reisebereitschaft

Unser Angebot:

Sie haben eine zentrale Position mit viel Verantwortung und Gestaltungsspielraum. Sie organisieren sich mit flexiblen Arbeitszeiten. Der Umfang der Stelle liegt im Bereich zwischen 50 und 75 Prozent einer Vollzeitstelle und ist vorerst befristet auf zwei Jahre. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an den TVöD. Die Tätigkeit wird in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin zum 1. Januar 2020 beginnen.

 Bewerbungen mit Motivationsschreiben (max.1 Seite) und Lebenslauf per E-Mail (als eine PDF-Datei) bitte bis zum 15.09.2019 an: Dr. Sigrid Arnade (sarnade@isl-ev.de).

Stellenbeschreibung als PDF Datei (optional)

Für welche Behinderungen ist die Stelle geeignet?

Sonstige körperliche Behinderung,   Sonstiges Handicap,   Alle Arten von Behinderungen  

jetzt bewerben