Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen e.V.

Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, Mainz e.V. (kurz: ZsL Mainz e.V.) wurde 1993 von Menschen mit Behinderungen gegründet, die sich in der Behindertenpolitik und Beratung engagierten.

Das ZsL Mainz e.V. ist mit der Idee des "Independent Living" (des selbstbestimmten Lebens), der internationalen Bürgerrechtsbewegung behinderter Menschen, verbunden und ist Mitgliedsorganisation der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland - ISL Deutschland e.V.

Selbstbestimmung bedeutet auf einer individuellen Ebene, dass der Verein Menschen mit Behinderung unterstützt, ein eigenverantwortliches und selbstgewähltes Leben zu führen. Dies betrifft alle Lebensbereiche wie Arbeit, Wohn- und Lebensform, Freizeitgestaltung, etc. Auf der politischen Ebene bedeutet Selbstbestimmung, dass das ZsL Mainz e.V. die hierfür gesellschaftlich notwendigen Rahmenbedingungen einfordert und dass wir als Behinderte selbst für unsere Interessenvertretung einstehen. Wir arbeiten behinderungsübergreifend, nicht nur für eine bestimmte Gruppe von Menschen mit Behinderung.

30/05/2018
Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich durch umfassende Beratung, Interessenvertretung und Dienstleistungen für die Gleichstellung, Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen einsetzt. Der Verein beschäftigt an drei Standorten 38 Mitarbeitende mit und ohne Behinderungen.   Ab sofort suchen wir eine/n Fachberater/in für Inklusion mit 29 Wochenstunden. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2018 befristet. Bei einer Verlängerung des Projekts über diesen Zeitpunkt hinaus, besteht Interesse an einer längerfristigen Zusammenarbeit.   Ihre Aufgabenschwerpunkte: Coaching und vermittlungsunterstützende Leistungen für Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung oder psychischer Einschränkung auf Arbeitsplatz- oder Ausbildungsplatzsuche Umfassende Information und Beratung von Arbeitgebern und betrieblichen Integrationsteams bezüglich der Beschäftigung von Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf Kontakte zu Behörden, insbesondere zu Agentur für Arbeit, Jobcentern, Trägern der beruflichen Rehabilitation und sonstigen Akteuren des Arbeitsmarktes Umfassende Dokumentation und Berichterstattung   Ihr Profil: Sozialpädagoge/in, Sozialarbeiter/in oder vergleichbare Berufsausbildung/ -erfahrung in einem sozialen Beruf zweijährige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung und Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen Behinderungsarten Idealerweise Erfahrungen im Umgang mit Trägern der beruflichen Rehabilitation und Behörden Kenntnis des regionalen Arbeitsmarktes Kenntnisse der relevanten Rechtskreise, insbesondere SGB IX Redegewandtheit und Überzeugungskraft, Kontaktfreude sowie Freude am Telefonieren Hohe Dienstleistungsbereitschaft, Empathie und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein Zielgerichtete, ergebnisorientierte und selbständige Arbeitsweise Belastbarkeit, Team- und Motivationsfähigkeit sowie Flexibilität und Mobilität Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B und sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Programme setzen wir voraus     Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen.   Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 29. Juni 2018 ausschließlich per Mail an:   ZsL Mainz e.V. Geschäftsführung Herr Stephan Heym Rheinallee 79-81 55118 Mainz s.heym@zsl-mainz.de
Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen e.V. Mainz, Deutschland Teilzeit